Während 8735 Tagen oder 23 Jahren und 11 Monaten hat Daniel Manser mit viel Herzblut und Leidenschaft seine sehr vielfältigen Aufgaben in der Gemeindeverwaltung Meilen erfüllt. Nun geht er per 31. Oktober in Pension.

Daniel Manser ist ein Ur-Meilemer. Nach seiner Ausbildung zum Mechaniker verliess er Meilen und arbeitete mehr als 15 Jahre als Monteur und Servicetechniker auf zahlreichen Baustellen im Ausland. Unter anderem in der ehemaligen Sowjetunion, wo er sich auch in seine heutige Ehefrau Svetlana verliebte und sie heiratete.
Daniel Manser war – unter anderem – Orts-Quartiermeister, Anlagenwart und Allrounder in der Sicherheitsabteilung. Foto: zvg
Mit 40 Jahren entschloss er sich, zurückzukehren und in «seinem» Meilen sesshaft zu werden. Per 1. Dezember 1998 übernahm er die Funktion als Sachbearbeiter und Stellvertreter des Sekretärs der damaligen Polizei- und Wehrabteilung der Gemeindeverwaltung Meilen. Gleichzeitig bildete er sich zum technischen Kaufmann weiter. Durch verschiedene Reorganisationen hat sich seine Stelle mehrmals verändert. Seit gut 15 Jahren ist Dani Manser als technischer Mitarbeiter in der Sicherheitsabteilung tätig.

 

Unser Tribut an eine grossartige Person

 

Quelle: meileneranzeiger